Unser Theaterprojekt in Kooperation mit der Montessori Theaterschule „Pünktchen und Anton“

Rollenerarbeitung, Rollenverteilung,

Bewegungs- und Tanztraining

Nachdem die Klassen 4a und 4b die Zeit vor den Sommerferien genutzt haben, sich mit Erich Kästner und dem Kinderroman „Pünktchen und Anton“ auseinandersetzen, war es dann am 27.9.2021 endlich soweit: Die Theaterproben haben begonnen.

Zusammen mit der Schulleitung (Petra Sturm Thomas), Theaterpädagogen und Musikpädagogen (Lara Springer, Jonas Laaber und Patrick Sukhni) und einer Tanzpädagogin (Annika Hoffmann) haben sich die Kinder mit den Figuren des Romans auseinandergesetzt und sich eine Rolle ausgesucht. Spannend war zu erleben, dass es dem gesamten Team wichtig war, nicht den Roman oder gar den Film nachzuspielen, sondern ein eigenes, ganz besonderes Theaterstück (mit einigen neuen Rollen) zu erarbeiten.

Alle Kinder versetzten sich in ihre Rolle und gestalteten an einem Tag ihren Charakter aus. Es war anstrengend aber auch sehr spannend zu sehen, wie sich die Figuren in den Köpfen der Kinder entwickelt haben, der Gauner Robert ist nämlich bei unserer Inszenierung eine Art „moderner Robin Hood“, Klepperbein hat auf einmal eine ganze Bande als Verstärkung, es gibt Tänzerinnen die im Stil der Zeit ihren eigenen großen Auftritt haben, eine großartige Malerin, die die Geschichte künstlerisch darstellt und sogar der Herr Kästner ist mit seiner Sekretärin zu hören.

Auch Körperschulung und Bewegung wurde intensiv geübt. An einem ganzen Vormittag hatten alle Kinder ein professionelles Tanztraining und erarbeiteten mehrere Bühnentänze für die Aufführung.

Es war faszinierend zu sehen, was in unseren Kindern steckt oder teilweise versteckt war und herausgekitzelt wurde…

Wir freuen uns sehr auf die große Probenwoche in der Theaterschule direkt nach den Herbstferien, die uns auf die beiden Aufführungstage im November vorbereitet.