1. Unser Betreuungsangebot

Gemeinsam gewährleisten Schule und Hort eine verlässliche Betreuung der Grundschulkinder von täglich 7:30 bis 17:00 Uhr.

Folgende Betreuungsmöglichkeiten bieten wir am Standort gemeinsam an:

1.1. Kostenübernahmen und Ermäßigungen

Angebot 1 und 2

Eine Übernahme der Verpflegungskosten und der Zusatzkosten für Angebote und Ferien sind mit einem Anspruch auf Bildung und Teilhabe möglich. Bildung und Teilhabe (§ 28 SGB II) unterstützt Kinder aus Familien, die folgende Sozialhilfeleistungen erhalten:

  • Sozialgeld
  • Wohngeld
  • Arbeitslosengeld II
  • Kinderzuschlag
  • Schwellenhaushalte nach Einkommensgrenze

Angebot 2

Eine Ermäßigung der Betreuungskosten für Angebot 2 ist in Form einer Geschwisterermäßigung in einer kirchlichen Einrichtung auf die Hälfte des Gesamtbetrages vorgesehen.

Eine Übernahme der Betreuungskosten ist möglich bei Anspruch auf:

  • SGB II (Grundsicherung für Arbeitsuchende)
  • SGB XII (Sozialhilfe)
  • oder bei Unterschreitung der Einkommensgrenze laut §85 SGB VII
  • bei sozialpädagogischen Förderbedarf

Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit und Anspruchsprüfung zwischen Hort, Jugendamt und Elternhaus ist dafür Voraussetzung.

1.2.              Interessenbekundung/Anmeldung

Interessenbekundung/Voranmeldung

Anmeldung

  • Angebot 1

Katrin Scharfenbaum
Email: katrin.scharfenbaum@web.de

  • Angebot 2

Sina Maria Vossler
Email: hort.kreuzkirche@ekkw.de

1.3 Unsere Schließzeiten

Die Schließtage für Angebot 1:

Die Schule ist in den Ferien und an vorgegebenen Brückentagen geschlossen. Eine Ferienbetreuung wird nicht angeboten.

Die Schließtage für Angebot 2: Die Schließzeiten für Angebot 2 (Schulhort) betragen vier Wochen und fünf pädagogischen Tage im Jahr. Der Schulhort schließt in der Regel in den ersten drei Wochen in den Sommerferien und in der ersten Woche in den Herbstferien. Für unsere Kinder gibt es für diese Schließzeiten keine altersgerechte und angemessene Möglichkeit, einen Notdienst in Anspruch zu nehmen. Aus diesem Grund haben wir uns zur Entlastung der Eltern für folgende Variante entschieden: Die pädagogischen Tage finden hauptsächlich an unterrichtfreien Tagen der Grundschule (beweglichen Ferientagen) statt. Damit sollen betreuungs- und unterrichtsfreie Hort- und Schultage auf ein Minimum reduziert werden. Die Schließzeiten werden in Absprache mit dem Träger und der Schule vorbesprochen, mit dem Elternbeirat festgelegt und zu Beginn eines jeden Schuljahres bekannt gegeben. Generell bietet der Hort an unterrichtsfreien Tagen der Grundschule, ausgenommen Feiertagen und den genannten pädagogischen Tagen, eine verlässliche Betreuung von 7:30-17:00 Uhr an.