Pfingsten – Geburtsstunde der Kirche

Es war eine ganz besondere Geburtstagsfeier, die wir da gefeiert haben:  Am 18. Mai haben wir in der Kreuzkirche gemeinsam einen Pfingstgottesdienst miteinander gestaltet. Als Hauptsymbol für das Pfingstfest diente uns ein Kuchen. Pfarrer Beier nutzte einen eindrucksvollen Weg: Im Gottesdienst rührte er mit Mixer und Schüssel einen Kuchenteig an. Die Botschaft: Nur wenn alle Zutaten da sind, dann schmeckt auch der Kuchen. Die erstaunten Kinder erfuhren, was diese Symbolik mit dem Pfingstfest zu tun hat. Am Ende des Gottesdienstes durften alle Kinder dann vom Kuchen der Back-AG des Hortes naschen.